PROJEKTMANAGEMENT BLOG

Simplify your Projects!

Meilensteine – unverzichtbare Orientierungspunkte in jedem Projekt

with 2 comments

meilenstein.jpg pixelio.de

Die DIN 69900-1 definiert Meilenstein als „Ereignis besonderer Bedeutung„. Der PMBOK(R) Guide 2004 ergänzt dies um „usually completion of a major deliverable„, d.h. die Fertigstellung eines bedeutenden Projektergebnisses. (Quelle: projektmagazin.de/glossar)

Meilensteine bzw. ein Meilensteinplan sollten in jeder Projektplanung einen Fixbestandteil darstellen. Durch Meilensteine erhält ein Projekt eine Ablaufstruktur, zudem werden Ziele und Zwischenziele klarer und das Controlling (Leistungen, Termine, Kosten) wird erheblich erleichtert.

Häufig werden Meilensteine auch als

  • Stop-or-Go Points,
  • Quality Gates,
  • Review Points oder auch
  • Freigabe / Kundenfreigabe.

 

bezeichnet. Sie alle haben folgende Kriterien gemeinsam:

  • Wesentliche Zwischenergebnisse des Projekts liegen vor.
  • Der Auftraggeber / das Management / der Kunde entscheiden über die weiteren Schritte (Stop-or-Go).
  • Häufig werden Meilenstein-Meetings abgehalten, um über den Status und das weitere Vorgehen zu beraten.
  • Durch das Setzen von Meilensteinen entstehen Projektphasen, die sowohl sequenziell als auch parallel ablaufen können.

 

Wichtig ist, dass Meilensteine in jedem Fall schriftlich dokumentiert werden sollten. Folgende Punkte sind zumindest festzuhalten:

  • Status Leistungen / Scope / Qualität
  • Status Kosten / Ressourcen
  • Status Termine
  • Probleme / Open Issues
  • Entscheidung(en)

 

Fazit: Meilensteine sind unverzichtbare Orientieungs- und Entscheidungspunkte in jedem Projekt.

Advertisements

Written by SH

14. Mai 2007 um 10:12

Veröffentlicht in Projektmanagement

Tagged with , , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hallo, mir ist bis heute die Differenzierung zwischen: „Eintreten eines Eriegnisses = Milestone“ und „Stichtag zum Eintreten eines Ereignisess = Milestone“ nicht klar.

    Frage: ist ein Meilenstein beim eintreten eines Ereignisses erreicht?

    oder anders gefragt:

    Frage: ist ein Meilenstein beim nicht-eintreten eines Ereignisses zu einem Stichtag nicht erreicht?

    Bei Schedule-Verspätungen: im ertsen Fall hat es zur Folge, dass Meilenstein i.d.R. entweder rechtzeitig oder verspätet erreicht werden. im zweiten Fall hat es zur Folge, dass „verspätete“ Meilenstein als „Nicht Erreicht“ gekennzeichnet werden dürfen.

    Richard

    13. Juli 2009 at 14:19

    • Kommt drauf an, ob man „Timeboxed“ arbeitet, wie es agile Modelle vorsehen, d.h. die Termine stehen absolut fest (2-4 Wochen), die Funktionalität nicht. In der klassischen Betrachtung ist es meist umgekehrt, d.h. die Meilensteine werden ggf verschoben, bis die Funktionalität passt.

      Oliver

      19. Oktober 2009 at 02:22


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: